Online Magazin Folkworld Ausgabe 65

Das Online Musik Magazin Folkworld ist aktuell mit seiner Ausgabe 65 erschienen. Das Magazin für Folk, Roots- und Weltmusik erscheint regelmäßig drei Mal im Jahr und berichtet von Festivals, bringt aktuelle Tourtermine, stellt Bücher über musikalische Themen vor und reflektiert mit zahlreichen CD-Kritiken das Geschehen auf dem Plattenmarkt von Folk und Weltmusik.  Die Beiträge erscheinen in Englisch und auf Deutsch. Gastbeiträge erscheinen auch auf Spanisch und seit einiger Zeit auch auf Schwedisch.

Beiträge von aussenstehenden Rezensenten sind ausdrücklich erwünscht.

Die Ausgabe 65 berichtet unter anderem vom Internationalen Akkordeonfestival, kündigt das Folk Baltica an und berichtee vom Klezmer Festival Fürth.

Zahlreiche CD-Kritiken laden ein, sich auf neue musikalische Impulse einzulassen.

Viel Spaß bei Stöbern und Lesen.

Wer Musik hören will, die das Magazin Folkworld vorstellt, kann auf den Wellen von Radio-Skala die Sendungen Folkworld Aktuell und Folkworld-Fundus hören.

Frohe Ostern im gar nicht so finsteren Mittelalter

Ostern im Mittelalter

Ostersonntag und Ostermontag jeweils 14:00 Uhr auf Radio-Skala

Zu Ostern sprießen die die Mittelaltermärkte wie die Frühjahrsblumen aus dem Boden. Allerhand lustiges Gewerk stellt ihre Handwerkskünste zur Schau. Durch Gras und Matsch wandeln die Burgfräuleins und die zotteligen Krieger aus dem hohen Norden und dem tiefen Süden. Pferde und Ritter wiehern bei Tjost. Und die Mittelaltermusike tönt mit Schalmeien und allerhand Schlagwerk.

Radio-Skala spürt zu Ostern den mittelalter-inspirierten Musiken der Gegenwart nach. Allerhand Bands der Pagan- und Mittelalterszene, aber auch Experten für alte Musik sollen in zwei Stunden Folkworld-Spezial zu Gehör kommen.

Mit dabei unter vielen anderen: Corvus Corax aus Berlin, Garmana aus Schweden, Pantagruel, Faun, Koenix aus der Schweiz, Heidenspass, Die Wilden Weiber, Malicorn, Yo Yo Ma und das Silkwood-Ensemble und noch vielen, vielen anderen. Viel Spaß dabei.

 

20 Jahre Folkworld

Das Online Musikmagazin Folkworld wurde Anfang November 20 Jahre alt.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Trotz der rasanten Entwicklung des Internets, in dem Formate neu entwickelt werden und auch schnell wieder verschwinden, hat sich das Musikmagazin Folkworld als eine Konstante bewiesen, die vielleicht ein bisschen starr im Erscheinungsbild ist, im Inhalt jedoch stets wach und mit dem Puls der Zeit tickt. Zahllose Künstler und deren Alben wurden von den Mitarbeitern in den zwei Jahrzehnten begleitet, supportet, rezensiert, Konzerte und Festivals wurden besucht und beschrieben, Bücher empfohlen, auf kommende musikalische Ereignisse hingewiesen.

Kurz: Musik jenseits des Mainstreams fand und findet in der Folkworld Interesse und dieses Interesse wird mit den Lesern, wie den Künstlern gleichermaßen geteilt. Überzeugen könnt Ihr Euch gern in der aktuellen Ausgabe Nr. 64.

Radio-Skala arbeitet eng mit der Folkworld zusammen. Hier sind musikalische Empfehlungen, die das Magazin formuliert, akustisch nachzuvollziehen. Die Sendung Folkworld-Aktuell bringt jede Woche eine Stunde lang Musik zu den CD-Rezensionen der aktuellen Ausgabe und die Sendung Folkworld Fundus, die täglich auf Radio-Skala läuft, greift tief in die Archive der Redaktion und der Rezensenten des Magazins.

Das Interesse seitens der Künstler von den Rezensenten der Folkworld bemustert zu werden ist ungebrochen, wächst sogar kontinierlich. Die wenigen ehrenamtlichen Mitarbeiter werden den Bemusterungswünschen kaum noch Herr. Deshalb ist der gemeinsame Aufruf von Folkworld und Radio-Skala notwendig, neue engagierte Autoren für die CD-Bemusterung wachzurütteln, die dafür sorgen, dass die Folkworld auch noch in den nächsten Jahren eine Konstante des guten Geschmacks im Internet bleibt.

Wer immer interessiert ist, Folk, Worldmusik, engagiertes Lied und Jazz zu hören, seine Freude darüber mit anderen zu teilen und über die neue, frisch gehörte Musik ein paar prägende Worte zu niederzuschreiben, ist herzlich eingeladen mitzumachen und dem kleinen engagierten Team der Folkworld beizutreten.

Überlasst die Musik nicht dem Formatradio!

Prägt die Kultur durch Euren persönlichen Geschmack!

Als ran an den Rechner und mit den Tasten geklappert!

(Bewerber können sich unter www.folkworld.eu und dort bei editors(at)folkworld.eu melden oder

natürlich hier bei Radio-Skala mit einer Mail an musikredaktion@radio-skala.eu)

Und jetzt viel Spaß beim Lesen, Hören und vielleicht auch beim Schreiben.

 

Der Mainstream ist  nur ein großer, fetter Wasserlauf, der zügig dem Vergessen im Ozean entgegenströmt. Die kleinen Fließe, Bäche und Flüsse aber sind die eigentlichen Gestalter der Landschaft.