Go West – New Sounds

New Sounds

Neue Americana-Music im Programm von Radio-Skala.

Obwohl es uns der amtierende Präsident der U.S.A. Donald Duck etwas schwer macht, Amerika grundlegend zu mögen, kann man nicht umhin aufs Angenehmste zu bemerken, dass sich die amerikanische Musikszene kaum von Regierungsturbulenzen leiten und beeinflussen lässt. Amerikas Künstler haben schon immer nach eigenen Regeln und Gewissen komponiert und getextet. Und da muss man nicht nur auf die großen Altvorderen der Americanaszene schauen, wie Seeger, Baez, Dylan und Guthry. Auch in der Gegenwart beweist sich die amerikanische Musikszene als lebendig und progressiv.

In den New Sounds möchte Radio-Skala in regelmäßigen Abständen auf frisch erschienen oder erst kürzlich bei uns entdeckte Musiker aus der Americanaszene aufmerksam machen. Folk, Country, Blues, Rock und Soul kommt das meist aus den U.S.A., aber auch Produktionen aus Europa und Australien, die sich dieser Musik hingeben, werden in dieser Sendung zu hören sein.

Die erste Ausgabe von Go West – New Sounds läuft am Freitag, dem 12. Januar 2018 um 21:00 Uhr auf Radio-Skala.

Wir freuen uns darauf folgende Musiker ankündigen zu können:

 

Attila G. Weinberger, einen Blues-Rocker aus Rumänien mit zwei Songs aus seinem Album „Mighty Business„.
Fetzt!

JJ Thames, die Mississippi-Blues-Diva mit Musik aus dem Album „Raw Sugar„.
Soulig, Bluesig, Zum Hinschmelzen.

Ride Lonesome mit Countrymusic aus St. Pauli vom Album „Once I had a future„.
Schunkel-Shanty klingt anders.

Beth Wimmer, eine leidenschaftlichen amerikanische Songwriterin mit Sitz in der Schweiz von ihrem Album „Bookmark„.
Mitreißend.

Gordie Tenrees, ein kanadischer Folksänger mit Liedern von seiner CD „Less is more„.
Ein alter Hase in der Folkszene.

Gregg Stewart, ein junger rockiger Songwriter aus New Jersey vom Album „Gregg Stewart„.
Der Mann scheint viel vorzuhaben, denn er hat im letzten Jahr gleich zwei Alben produziert.

Die Mojo Monkeys mit warmer Tex-Mex-Mariachi-Rockabilly-Folk-Roadmusic vom Album „Swerve One
Musik für Cabriolet und Sonnenbrille.

Und für den Schluss aufgehoben, die wunderbare Rhiannon Giddens aus North Carolina, vom aktuellen Album „Freedom Highway„.
Eine Stimme, wie von einem Engel in heiligem Zorn zelebriert mitreißende Gospels und Folksongs.

 

 

image_pdfimage_printPrint
Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.