Sara Ajnnak – Musik aus dem südlichen Lappland

Sara Ajnnak „Ráhtjat“

www.saraajnnak.com

Sara Ajnnak stammt aus dem Süden Lapplands, aus der schwedischen Provinz Västerrbotten. Aufgewachsen ist sie in einer Familie von Rentierzüchtern. Obwohl sie dem Volk der Sami angehört, musste sie sich ihre Sprache erst im Laufe ihrer Jugend neu erarbeiten. Die Un-Samisprache ist fast ausgestorben. Sara Ajnnaks zweites Album “Ráhtjat” lebt von der Sprache ihres Volkes und von der vorsichtigen Berührung der alten Traditionen mit der Moderne. Die Kunst, die Gegenwart zu akzeptieren, ohne die Tradition zu verlieren ist genau so schwierig, wie die Tradition zu bewahren, ohne die Modernität zu verachten. Von beiden Seiten muss mit Sensibilität aufeinander zu gegangen werden. Sara Ajnnak singt über die Problematik, über die Angst der Rentierzüchter ihre Herden an den Bergbau zu verlieren. Ihre Lieder handeln von der Natur, von den kurzen, aber wunderschönen Sommern im Norden Skandinaviens. Die Musik passt sich den Themen an, ist zuweilen mit den Kanten des Joikgesangs versehen. An anderer Stelle wirkt die meditativen Tiefe des Gesangs der Sami. Zwischen all den in der Tradition der Sami gesungenen Lieder, blitzen Blues- und Popelemente auf, die geschickt den Brückenschlag zwischen den Kulturen wagen.

Radio-Skala verlost ein handsigniertes Exemplar des Albums. Bei Interesse: kurze Mail an musikredation(at)radio-skala.eu. Kennwort: „Sara Ajnnak Album“.

Auf Radio-Skala hören Sie die charismatische Sängerin aus Skandinavien in der Sendung „Nordlichter„.

© 2018 Karsten Rube für Radio-Skala & Folkworld

image_pdfimage_printPrint
Bookmark the permalink.